BauArt Massivbau GmbH

Town & Country Haus: Testsieger bei Sicherheitspaketen

Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. testet Sicherheitspakete von Hausanbietern in Deutschland: Massivhausanbieter Town & Country schützt das Kapital der Bauherrn vor, während und nach der Bauphase am besten...

Garantien, Gutachten und Versicherungen ? damit aus dem Traumhaus kein Alptraum wird, setzen viele Hausanbieter auf Sicherheitsleistungen. Wie wertvoll sind diese jedoch wirklich? Und für welche Leistungen müssen Bauherrn extra ins Portmonee greifen?


In einer Studie hat die Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. (München) die Sicherheitspakete von 550 Massiv- und Fertighausherstellern in Deutschland unter die Lupe genommen. Getestet wurden vor allem Leistungen, die das Kapital der Bauherren schützen sollen. Daneben wurden z.B. Gewährleistungsansprüche und Maßnahmen zur Qualitätssicherung geprüft. Insgesamt umfasst der Testkatalog 22 verschiedene Kriterien. Offengelegt wird dabei auch, welche der Maßnahmen nur gegen Aufpreis erhältlich sind.


Mit 21 von 22 möglichen Punkten schneidet Town & Country, ein führender Anbieter von Ein- und Zweifamilienhäusern in Deutschland, von allen befragten Unternehmen am besten ab. Die Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. sprach Town & Country dafür das Urteil ?sehr empfehlenswert? aus. Insgesamt fiel das Fazit der Schutzgemeinschaft eher verhalten aus, da ?sich trotz der existenzbedrohenden Risiken, die sich für den Bauherren aus dem Hausbau ergeben, leider noch immer nur wenige Anbieter mit der notwendigen Absicherung der Risiken ausreichend beschäftigen?.


Geprüfte Baufinanzierung


Bereits 2004 hat Town & Country mit den drei Hausbau-Schutzbriefen ein umfangreiches Leistungspaket entwickelt, das Bauherren vor, während und nach der Bauphase gegen zusätzliche Risiken absichert. ?Der Bau eines Hauses dient den meisten Menschen vor allem zur Absicherung im Alter. Diesem Wunsch auf der einen Seite steht oftmals jedoch das finanzielle Risiko auf der anderen Seite gegenüber, das viele potenzielle Bauherrn davon abhält, ihr Bauvorhaben in die Realität umzusetzen?, so Jürgen Dawo. ?Mit unseren Hausbau-Schutzbriefen möchten wir den Verbrauchern ihre Ängste nehmen und als verlässlicher Ansprechpartner dienen.?


So ist bei Town & Country im Kaufpreis eines jeden Hauses eine Immobilienkredit-Versicherung bei Arbeitslosigkeit des Bauherrn sowie ein Gewährleistungsschutz in Höhe von 75.000 Euro (20 Prozent des Verkaufspreises) enthalten. Laut Studie ist Town & Country damit einer der wenigen Anbieter, dessen Gewährleistungsschutz die gesetzliche Mindestanforderung von fünf Prozent übersteigt. Weiterhin enthalten die Schutzbriefe unter anderen ein Baugrundgutachten und die Begleitung des Bauprozesses durch unabhängige Baugutachter.


Finanzierungssicherheit fängt jedoch nicht erst mit dem Baubeginn an. Entscheidend ist bereits, wie die Finanzierungssumme berechnet wird. Im Rahmen der 2008 eingeführten Finanzierungssummen-Garantie berücksichtigt Town & Country nicht nur den eigentlichen Hauspreis, sondern auch Grundstücks- und sämtliche Nebenkosten. Nach Prüfung und Zertifizierung durch die Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V., erhält der Bauherr eine Bürgschaft der R+V Versicherung in Höhe von 15.000 Euro.


?Gerade für Familien mit wenig Eigenkapital ist eine solide Finanzierung absolut entscheidend. Unvorhersehbare Nachfinanzierungen können nicht nur das Bauvorhaben insgesamt gefährden, sondern schnell bis in die Schuldenfalle führen?, verdeutlicht Jürgen Dawo. ?Die Studie der Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. bestätigt uns in unserem Vorgehen, das Produkt- und Dienstleistungsangebot von Town & Country konsequent nach den Bedürfnissen der Kunden auszurichten.?